Sehr geehrtes Mitglied!

Parallel zu den allgemeinen Lockerungen im öffentlichen Leben ist auch beim ÖHGB Linz ab Montag, dem 18. Mai 2020 ein schrittweiser Übergang in den Normalbetrieb vorgesehen. Ab diesem Zeitpunkt findet daher - allerdings ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung - wieder Parteienverkehr statt. Zur Terminvereinbarung sind wir per E-Mail und zu unseren Telefonzeiten auch telefonisch erreichbar.
Unser Ziel ist es, Ihnen auch weiterhin rasch, kompetent und unbürokratisch zu helfen.

Ihr ÖHGB Linz-Team

Betriebskosten

Sehr geehrtes Mitglied!

BK-Unterlagen müssen bis zum 31.10. des Folgejahres bei uns einlangen, ansonsten können wir eine fristgerechte BK-Abrechnung bis zum 31.12. nicht mehr garantieren.

Ab 01.12.2020 werden keine Unterlagen für die BK-Abrechnungen 2019 mehr angenommen, d. h. dass wir ab diesem Zeitpunkt für das Jahr 2019 keine Abrechnungen mehr durchführen können.

Sorgenfreie Betriebskostenabrechnung mit der Absicherung des ÖHGB Linz

Zu Betriebskosten zählen u. a.:

  • Wasser/Kanal
  • Müll
  • Allgemeiner Strom für Beleuchtung (Stiegenhaus, Keller, Gemeinschaftsflächen)
  • Schädlingsbekämpfung
  • Entrümpelung von herrenlosem Gut
  • Kehrgebühren (Rauchfangkehrung)
  • Versicherungsprämien für Feuer, Haftpflicht und Leitungswasserschaden
  • Versicherungsprämien für Glasbruch und Sturmschaden, sofern mehr als die Hälfte der MieterInnen dieser Überwälzung zugestimmt hat.
  • Verwaltungskosten
  • Reinigung (Stiegenhaus, Gehsteig- und Parkflächen) + Putzmittel
  • Schneeräumung
  • Grünanlagenbetreuung, Rasenmähen, Heckenschnitt etc.
  • Grundsteuer
  • Gebühren für Vorlegeschächte, Werbeschilder etc.
  • laufende Betriebskosten von Gemeinschaftsanlagen (Lift, Heizung, Spielplatz, Schwimmbad, Sauna, Waschküche, Gemeinschaftsräume etc.) wie z.B. Strom, Service, Wartung, Energiekosten etc.

Richtlinen zur Betriebskostenabrechnung für unsere Mitglieder

Wir sind immer bemüht, Ihnen bei Ihrer Betriebskosten-Abrechnung so schnell als möglich zu helfen. Um in Zukunft die Bearbeitungszeit beschleunigen zu können, bitten wir Sie höflich um Ihre Mithilfe.


Wir ersuchen Sie, folgende Vorbereitungen zu treffen und die Daten für die Betriebskosten-Abrechnung in nachstehender Form (handschriftlich oder per Computer) an uns bis spätestens 30. Juni des Folgejahres zu übergeben bzw. übermitteln:

  • Rechnungen in Kopie per Post oder per E-Mail
  • Nur Rechnungen übermitteln, die für die BK-Abrechnung relevant sind
  • Keine Originale senden
  • keine gesamten Steuerordner übermitteln
  • (Wohn-)Nutzfläche in m² der einzelnen Wohnungen
  • Liste der geleisteten Akontozahlungen von Jänner bis Dezember
  • Lage der Mietobjekte
  • leerstehende Objekte
  • bei Mieterwechsel: Dauer der Vermietungen, wer ist aktueller Mieter
  • Bekanntgabe von gesonderten Vereinbarungen bei einzelnen Kostenarten (Sonderschlüssel); Beispiel: Mieter Huber darf den Lift nicht benützen, die Kosten werden daher nur auf die anderen Mieter aufgeteilt.
  • Bekanntgabe von Umbauten, Wohnungszusammenlegungen und mehr.
  • Vermerk Ihres Namens, Adresse und Telefonnummer, Fax-Nummer, E-Mail-Adresse


Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der übergebenen Unterlagen haftet ausschließlich das Mitglied.


Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur jene Abrechnungen rechtzeitig bearbeiten können, welche Sie in dieser Form vorbereitet und rechtzeitig abgegeben haben. 

Die Bearbeitung der Betriebskostenabrechnungen erfolgt nach dem Datum des Posteinganges.

Tabellen zum downloaden:

Download - Betriebskosten - Abrechnungen

Download - Mieter - Ein/Auszüge/Akontos

Heizkostenabrechnung

Die Abrechnung der Heizkosten wird von uns nur durchgeführt, wenn das Heizkostenabrechnungsgesetz nicht anwendbar ist. 

Das Heizkostenabrechnungsgesetz ist anwendbar, wenn mindestens 4 Nutzungsobjekte durch eine gemeinsame Wärmeversorgungsanlage mit Wärme versorgt werden und mit Zählern ausgestattet sind.